Energie – Energiearbeit

Energie und Energiearbeit

Was versteht man unter Energiearbeit?

Energiearbeit bedeutet mit dem Bewusstsein zu arbeiten und sich vor allem darüber bewusst zu sein, dass alles Energie ist. Jedes für einen Menschen noch so unbedeutende Teilchen seiner Wahrnehmung ist Energie. Die Elektrizität ist heute ganz normal und für eine Gesellschaft als nutzbar anerkannt. Energie ist nichts weiter als Schwingung. Jeder Ton jedes Lichteilchen besteht aus Energie. Mit diesem Wissen hat der menschliche Geist die Möglichkeit sein Leben im HIER und JETZT selbst zu gestalten. Es klingt alles ganz einfach und es ist ganz einfach. Es ist sogar so einfach, dass der Verstand es nicht verstehen kann. Bei dem Versuch es zu verstehen, ragiert er mit Angst und Unverständnis. Er hat Angst, seine Gewohnheiten zu verlieren. Deshalb hift die Energiearbeit effizient beim Loslassen von alten Mustern und Glaubenssätzen.

Was sagt die Forschung dazu?

Zu diesem Feld gibt es die Quantenforschung, diese hat schon sehr viel herausgefunden und wird heute als die neue Wissenschaft bezeichnet. Da alles was bis heute herausgefunden oder erfunden bzw. wiederentdeckt wurde, allerdings von Menschen für Menschen erdacht ist, ist es klar das alles Formen und Strukturen von menschlichen Denkmustern beinhaltet. Also können wir uns auch hier nicht auf eine Wahrhaftigkeit verlassen, weil es von Menschen kommt bzw. von Außen. Die Wissenschaftler die an dieser Arbeit sind, wissen bereits, dass Gedanken sich in der materiellen Ebene manifestieren. Wenn diese den Weg gehen, dann können sie ihren eigenen Aussagen nicht trauen, da alles was sie als plausible und erklärbar erdenken, in dem Moment auch so ist. Das ist ein Kern, der sehr wichtig ist und die größte Bedeutung überhaupt hat.

Selbstwahrnehmung

Wir können nur uns selbst vertrauen und nur durch uns selbst ist es möglich Wahrnehmungen wahrzunehmen. Kein Buch, kein Text, kein Film und keine Aussage von einem denkenden Menschen, können wir ernsthaft als wahrhaftig anerkennen, da seine Gedanken die Welt formen, genauso wie unsere Gedanken es tun.